Ungewöhnliche Jumelage: Essen meets Tunis

  • Die Jumelage ist besiegelt: Die beiden Präsidenten Hanns-Friedrich Hörr (r.) und Nabil Keddi tauschen die Urkunden aus.

Herzlicher Empfang in der Volksschule von Grombalia.
Die Essener Lions helfen beim Aufbau einer Schülerbibliothek.

Was zunächst 1998 mit einer „Charta der Freundschaft“ gefestigt wurde, fand 2001 mit dem Beginn der Jumelage ihren Höhepunkt: der LC Essen-Werethina und der LC Tunis le Belvedere festigten ihre freundschaftlichen Bande in Essen mit einer zünftigen Feier. Präsident Hanns-Friedrich Hörr und sein tunesischer Amtsinhaber Nabil Keddi unterzeichneten die Urkunde im traditionsreichen Parkhaus Hügel unterhalb der Villa Hügel, dem imposanten Familiensitz der Krupps.

Bereits seit 1989 knüpfte der LC Essen-Werethina durch eine fünfköpfige Delegation erste feste Verbindungen mit dem Club Tunis le Belvedere, der 1988 gegründet wurde -ein Verdienst der beiden verstorbenen LF Behrens und Bisler. Zur Jumelage-Feier waren elf Mitglieder aus Tunis nach Essen gereist, begleitet von ihren Ehefrauen. Der Besuch der Villa Hügel, des Weltkulturerbes „Zeche Zollverein“, im 1000-jährigen Münster und dessen sensationellen Kirschenschatzes mit der Goldenen Madonna, der ersten Rundplastik des christlichen Abendlandes, begeisterte die Gäste und vertiefte die Freundschaft zwischen dem Orient und dem Occident.

Im Oktober 2002 fand nun der Gegenbesuch in Tunis statt, an dem 19 Lions und Lionessen teilnahmen. Nach einem herzlichen Empfang entdeckten die Essener die Schönheiten und Sehenswürdigkeiten der tunesischen Hauptstadt. Das weltberühmte Bardo-Museum mit dem Vergil-Mosaik, ein ausführlicher Besuch der Souks mit ihren Geräuschen, Gerüchen und den nimmer endenden Angeboten: Handeln macht Spaß! Eine Fahrt zu den Ruinen von Karthago und zu dem bekannten Künstlerdorf Sidi Bou Said, das durch Paul Klee berühmt wurde, vollendete den angenehmen Aufenthalt. Die Essener Lions sprachen erneut eine Einladung für das Jahr 2003 aus, die begeistert aufgenommen wurde. Der LC Essen-Werethina unterstützt in Tunis, so beschlossen die Clubmitglieder spontan, den Aufbau einer Schülerbibliothek für die Volksschule in dem kleinen Ort Grombalia, der etwa 30 km von Tunis entfernt liegt.